Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs

HOSI Wien unterstützt Protest-Demo gegen Putin-Besuch in Wien

Als Mitglied des Netzwerkes To Russia With Love ruft die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien zur Teilnahme am morgigen Regenbogenmarsch auf, um gegen den Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin zu protestieren. Putin ist kein lupenreiner Demokrat, sondern ein lupenreiner Diktator und Kriegstreiber, der in Russland eine unerträgliche Menschenrechtspolitik verfolgt, die Presse-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit und insbesondere die Rechte von Lesben, Schwulen und Transgenderpersonen mit Füßen tritt. Russland ist auch kein Rechtsstaat! Setzen wir daher gemeinsam ein starkes Zeichen dagegen, dass das offizielle Österreich Putin den roten Teppich ausrollt!

Ausführliche Hintergrund-Infos finden sich beim Aufruf zum letzten Protestmarsch am 31. Jänner 2014 hier.

Regenbogenmarsch, Dienstag, 24. Juni 2014, 16.30 Uhr, Schwarzenbergplatz, Demo-Start um 17 Uhr.

ACHTUNG: Nach der polizeilichen Verhandlung steht nun die endgültige Marschroute fest. Leider besteht am Schwarzenbergplatz beim Hochstrahlbrunnen ein Platzverbot, und auch der Marsch über den Ring wurde untersagt. Die TeilnehmerInnen sammeln sich also nicht – wie angekündigt – ab 16.30 Uhr beim Hochstrahlbrunnen, sondern im Bereich zwischen Ring und 2er-Linie (zwischen den Straßenbahnstationen). Abmarsch ist um 17 Uhr. Die Route führt vom Schwarzenbergplatz über Schwarzenbergstraße – Walfischgasse – Philharmonikerstraße – Albertinaplatz – Augustinerstraße – Reitschulgasse – Michaelerplatz – Herrengasse – Landhausgasse zum Minoritenplatz, wo dann die Abschlusskundgebung stattfinden wird.

 

| Keine Kommentare
Kategorien: Medienaussendungen | Permalink

Anmelden

Schreibe einen Kommentar

get_privacy_policy_url()