Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs

Großdemo gegen Schwarz-Blau

Dienstag, 11. Dezember 2018
von Anna Szutt

Eine unmenschliche Asylpolitik, Ignoranz bis hin zu offener Ablehnung gegenüber LGBTIQ-Personen, Kürzungen bei den Ärmeren und Schwächsten in unserer Gesellschaft, eine Unterminierung unserer demokratischen Kultur und eine Außenpolitik, die Brücken einreißt, anstatt sie zu bauen – das ist die Bilanz nach einem Jahr Schwarz-blau.

Wir sind Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*- und Intersex*-Personen und solidarische Heteros. Wir werden ein Zeichen gegen die schwarz-blaue Politik setzen: Am 15.12. wird zur Großdemonstration gegen die schwarz-blaue Regierung aufgerufen. Wir bilden gemeinsam einen Regenbogen-Block sagen laut und klar: Unser Österreich steht für Vielfalt und Akzeptanz! Gemeinsam werden wir auf die Straße gehen und Sichtbarkeit schaffen, denn eines muss Kurz und Strache klar werden: Unsere Farben strahlen heller!

Treffpunkt: Samstag, 15.12. um 14:00 Uhr Ecke Bürgerspitalg./Chr.-Broda-Platz

Wir trauern um Poldo

Dienstag, 4. Dezember 2018
von Anna Szutt

Mit großer Bestürzung erfuhren wir heute vom Tod unseres langjährigen Mitglieds und Initiators der 50+PrimeTimers-Gruppe, Leopold „Poldo“ Weinberger.

Mit der Gründung der 50+PrimeTimers-Gruppe schuf Poldo eines der ersten Angebote für ältere LGBTIQ-Personen in Österreich überhaupt. Weiterlesen →

TeenSTAR-Leaks: HOSI Wien fordert Aufklärung von Bildungsminister Faßmann

Donnerstag, 22. November 2018
von Anna Szutt

Homophobe Ideologie hat im Klassenzimmer keinen Platz

Die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien ist empört über die religiös-fundamentalistischen Umtriebe an Schulen, die die HOSI Salzburg und der Falter in den TeenSTAR-Leaks aufgedeckt haben: „Die Kursleiter*innen wurden dazu ausgebildet, dass Homosexualität therapiert werden sollte, das streitet der Verein in seiner Stellungnahme nicht einmal ab“, kritisiert Obmann Moritz Yvon. „Dabei hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schon 1990 festgestellt hat, dass Homosexualität keine Krankheit ist. Also gibt es nichts zu therapieren; alles andere ist Unsinn oder Bösartigkeit.“ Yvon erklärt dazu: „Lesbische, schwule und bisexuelle Jugendliche werden immer wieder Opfer solcher sogenannten ‚Therapien‘. Diese lehnt aber der Weltärztebund strikt ab, da sie zwar die sexuelle Orientierung nicht verändern, aber dafür die psychische Gesundheit gefährden können. Es ist ein Versagen der Verantwortlichen gegenüber den Jugendlichen, dass sie solchen Kursleiter*innen ausgesetzt wurden.“ Weiterlesen →

Fußball für alle

Dienstag, 13. November 2018
von Anna Szutt

ÖFB und Bundesliga treffen LGBTI-Community

Die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien begrüßt die Initiative von ÖFB und Bundesliga, die sich zu einem offenen Austausch mit der österreichischen LGBTI-Community im Gugg, dem Vereinscafé der HOSI Wien, getroffen haben: „Der Fußballplatz ist einer der wenigen Orte, an denen es immer noch regelmäßig zu homophoben Ausfälligkeiten kommt. Umso wichtiger war dieses positive und intensive Gespräch mit der österreichischen Community, dem sich die Vertreter von ÖFB und Bundesliga in großer Offenheit gestellt haben“, meint Obfrau Lui Fidelsberger. Weiterlesen →

Lesung mit Tina-Maria Urban und Silvia Lunra

Dienstag, 6. November 2018
von Anna Szutt

Mit ihrem neusten Buch im Gepäck, Von Käsebrot und Heldinnen, präsentiert Tina-Maria Urban unterhaltsame Kurzgeschichten aus dem (lesbischen) Alltag. Wie ist es im Sternzeichen Tofu mit Aszendent Apfel zu sein? Was passiert, wenn beim Putzen das LAN-Kabel gezogen wird? Und kann frau die Liebe ihres Lebens wirklich direkt neben den gefrorenen Champignons im Tifkühlregal treffen? Tina-Maria Urban geht diesen Fragen in gewohnt unterhaltsamer Weise auf den Grund. Weiterlesen →