Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs

Offener Brief zum Coming Out Day

Freitag, 11. Oktober 2019
von Anna Szutt

Frau
Abgeordnete zum Nationalrat
Dr.in Pamela Rendi-Wagner

Betr.: Offener Brief zum Coming Out Day

Sehr geehrte Frau Abgeordnete zum Nationalrat Dr.in Pamela Rendi-Wagner!
Sehr geehrte Mitglieder des Bundesparteivorstands der SPÖ!

Zum heutigen Coming Out Day schreiben wir Ihnen, um Sie an das Coming-out eines Ihrer Abgeordneten zum Nationalrat zu erinnern: Als Mario Lindner im Jahr seiner Bundesratspräsidentschaft sein Coming-out auf der von uns organisierten Regenbogenparade hatte, hat er damit Mut bewiesen. Er wurde damit zum ersten offen schwul lebende Parlamentarier der SPÖ und machte dadurch Tausenden Menschen in ganz Österreich Hoffnung, besonders auf dem Land.

Weiterlesen →

Eurovision Cover Contest

Mittwoch, 25. September 2019
von Anna Szutt

🕺 Das jährliche OGAE Austria-Event
🎶 mit ESC-Live-Gästen
🎤 und dem legendären Cover Contest!

LIVE-ACTS
// Kati Wolf (Ungarn, ESC 2011)
// Getty Kaspers (Niederlande, ESC 1975)

Weiterlesen →

EuroPride-Dachverband EPOA: Katharina Kacerovsky in Vorstand gewählt, EuroPride 2022 in Belgrad

EPOA Vorstand 2019

Montag, 23. September 2019
von Karl Kreipel

Europäische Pride-Organisator*innen begeistert von EuroPride Vienna

Vergangenes Wochenende fand die Generalversammlung des die EuroPride vergebenden Dachverbandes EPOA (European Pride Organisers Association) in Bilbao mit über 150 Teilnehmer*innen statt. Dabei wählten die Delegierten Katharina Kacerovsky, die Organisatorin der EuroPride Vienna und Vienna Pride und Vorstandsmitglied der Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien, in den EPOA-Vorstand, konkret mit dem Portfolio der Koordination der Mitgliedsorganisationen. Sie überzeugte mit der vergangenen EuroPride Vienna, nicht nur durch deren innovatives Programm und die gelungenen Umsetzung, sondern vor allem auch durch deren Diversität, Internationalität und starke Verwurzelung in der LGBTIQ-Community in ihrer gesamten Vielfalt, so der einhellige Tenor der Delegierten. Weiterlesen →

FPÖ will Ehe für alle abschaffen

Freitag, 20. September 2019
von Karl Kreipel

HOSI Wien ruft alle LGBTIQ-Personen auf, nicht die Ibiza-Partei zu wählen

Gestern, am 19.9.2019, brachten Norbert Hofer und seine FPÖ einen Antrag im Parlament ein, die „Ehe für alle“ wieder abzuschaffen. Er fand keine Mehrheit, wie sich das in einem zivilisierten Land gehört. Denn nicht nur wäre es ein gesellschaftspolitischer Rückschritt, sondern verfassungswidrig noch dazu, erklärt Moritz Yvon, Obmann der Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien: „Die FPÖ zeigt ihre Respektlosigkeit vor dem Verfassungsgerichtshof, indem sie einen Antrag einbringt, der eindeutig seiner Entscheidung von 2017 widerspricht und in der Antragsbegründung meint, das VfGH-Erkenntnis besser zu verstehen als der VfGH selbst. Sie zeigt aber auch ihre Vorgestrigkeit, indem sie Lesben, Schwule und Bisexuelle als Menschen zweiter Klasse behandeln will. Hat sie denn sonst keine Probleme?“ Und er ergänzt: „Norbert Hofer ist kein ‚freundliches Gesicht‘ der FPÖ. Sie hat kein freundliches Gesicht, jedenfalls nicht für Menschen, die ein bisschen anders sind als es der Ideologie der FPÖ entspricht. Sein Grinser ist bestenfalls eine PR-Maske.“

Lui Fidelsberger, Obfrau der HOSI Wien, ergänzt: „Diese Maske sollten alle LGBTIQ-Personen erkennen. Wir rufen daher alle Lesben, Schwule, Bisexuelle, transgender, intergeschlechtliche und queere Menschen und unsere Freund*innen dazu auf: Egal, wen du wählst – wähle niemanden, der uns das Leben mit Absicht schwer machen will! Setzen wir am 29. September ein Zeichen und bereiten der Ibiza-Partei und ihrer Respektlosigkeit vor dem Verfassungsgerichtshof ihr verdientes Minus!“

23. Wiener Regenbogenball: Kartenverkauf startet am 1. Oktober

Mittwoch, 18. September 2019
von Anna Szutt

Der 23. Regenbogenball findet am Samstag, den 25. Jänner 2020, unter dem Motto „#strikeapose“ im Austria Trend Parkhotel Schönbrunn statt. Der Online-Vorverkauf für die begehrten Karten startet am Dienstag, den 1. Oktober 2019, um 12 Uhr mittags. In der Zeit von 12:00 bis 17:00 Uhr werden die Tischkarten gestaffelt online gestellt.

Wiener Klassik unterm Regenbogen

Der Wiener Regenbogenball, gehört mittlerweile zu den beliebtesten und erfolgreichsten Ballveranstaltungen in Österreich. Die Verknüpfung der klassischen Wiener Balltradition mit dem Feiern sexueller und geschlechtlicher Vielfalt hat sich als ein überaus erfolgreiches Konzept erwiesen, welches durch die hohe Anzahl der Besucher*innen immer aufs Neue bestätigt wird – über 1.500 Gäste werden erneut erwartet. Der Ball versteht sich als eine für Akzeptanz und Vielfalt werbende Veranstaltung, die allen LGBTIQ und ihren Freund*innen, sowie Unterstützer*innen offensteht. Weiterlesen →

Earth Strike – Regenbogenblock

Montag, 16. September 2019
von Anna Szutt

Wir kämpfen für gleiche Rechte und treten für eine diskriminierungsfreie Gesellschaft ein. Das alles spielt aber keine Rolle mehr, wenn es keine Menschen mehr gibt für deren Rechte wir kämpfen können. Wir stehen vor einem geschichtlichen Wendepunkt unserer eigenen Existenz. Wenn nicht bald unser wirtschaftliches und politisches System grundlegend verändert wird, wird der Planet auf dem wir leben, unbewohnbar.

Daher müssen wir gemeinsam und solidarisch für eine Änderung bestehender Verhältnisse kämpfen. Wir rufen alle dazu auf sich am Freitag, den 27.9.2019 während der Week For Future, dem Earth Strike anzuschließen.

Die HOSI Wien wird vor Ort einen Regenbogenblock im Marschzug „Politik“ bilden (Info + genaue Route: http://www.klimaprotest.at/earth-strike-am-27-september-there-is-no-planet-b/). Bringt eure Fahnen und Transparente und marschiert mit uns!

Treffpunkt/Zeit: Praterstern, 1020 Wien (ihr erkennt uns an den Regenbogenfahnen) ab 12 Uhr

LGBTIQ-Diskussion zur Wahl 2019

Mittwoch, 4. September 2019
von Anna Szutt

Dienstag, 10. September, 18:30 bis 20:30 im Gugg

Liebe Mitglieder, liebe Freund*innen, liebe Interessierte!

Zur EuroPride Vienna 2019 und Vienna Pride kamen viele Politiker*innen. Doch wie ernst ist es ihnen wirklich mit den Anliegen unserer Community? Zur bevorstehenden Nationalratswahl veranstalten wir eine Podiumsdiskussion mit Vertreter*innen wahlwerbender Parteien, die ihr Programm und ihre Positionen zu LGBTIQ-Themen vorstellen werden – die Gelegenheit, den Parteienvertreter*innen auf den Zahn zu fühlen und konkrete Nachfragen zu stellen!

Die Teilnehmer*innen:

Benjamin Besirevic, Kandidat zum Nationalrat, JETZT – Liste Pilz

Faika El-Nagashi, Wiener Gemeinderätin, Kandidatin zum Nationalrat und Vorstandsmitglied European Lesbian* Conference, Die Grünen

Mario Lindner, Nationalratsabgeordneter, SoHo-Österreich-Vorsitzender, SPÖ

Nico Marchetti, Nationalratsabgeordneter, ÖVP/Liste Kurz

Yannick Shetty, Bezirksrat Josefstadt, Kandidat zum Nationalrat, NEOS

Moderation: Philipp Pertl

facebook

Vienna Pride goes Himberg

Dienstag, 3. September 2019
von Anna Szutt

Vienna Pride goes Himberg!

Aus aktuellem Anlass: www.derstandard.at

Ablauf:
• 12:00 Parade / Demonstration
• 13:00 Abschlußkundgebung mit LGBTIQ Artists
15 Zugminuten vom Hauptbahnhof Wien entfernt.

Gruppen, die „offiziell“ an der Himberg Pride teilnehmen möchten, müssen sich unter himberg@hosiwien.at anmelden! Die Anmeldung endet am 2. September 2019 um 12:00.

Die teilnehmenden Gruppen sammeln sich am Samstag, den 07. September 2019, ab 11:30 am Hauptbahnhof Himberg, wo sie sich in die Startaufstellung begeben. Weiterlesen →

HOSI Wien begrüßt Verbot von sogenannten „Homo-Heilern“

Mittwoch, 3. Juli 2019
von Anna Szutt

Wirksamer Schutz für Kinder und Jugendliche ein großer Erfolg der LGBTIQ-Bewegung

Mit dem heutigen Beschluss hat der Nationalrat sogenannten Konversionstherapien, auch als „Homo-Heiler“ bekannt, also unwissenschaftlichen und oft traumatisierenden Pseudotherapien mit dem Ziel, die sexuelle Orientierung junger Menschen zu ändern, österreichweit ein Ende gesetzt. Die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien begrüßt diesen Schritt, der eine langjährige Forderung von ihr erfüllt.

Weiterlesen →

LGBTIQ*-Organisationen: ÖVP und FPÖ fahren Sexualpädagogik an die Wand

Dienstag, 2. Juli 2019
von Anna Szutt

Österreichweites Netzwerk von LGBTIQ*-Initiativen ist hochbesorgt um die psychosoziale Gesundheit von LGBTIQ*-Kindern und -Jugendlichen

Professionelle Sexualpädagogik auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen, dem Grundsatzerlass Sexualpädagogik sowie den sexuellen und reproduktiven Menschenrechten ist eine wichtige Säule der schulischen Sexualerziehung in Österreich. Gerade lesbische, schwule, bisexuelle, transgender, intergeschlechtliche und queere Jugendliche profitieren von Erwachsenen, die professionell und diskriminierungsfrei mit sexueller und geschlechtlicher Vielfalt umgehen (können). Sexualpädagogik-Workshops durch externe Fachkräfte eröffnen Räume, um tabuisierte Themen besprechbar zu machen. Genau diesen Fachkräften wollen ÖVP und FPÖ den Zugang zu Schulen verbieten. Jugendliche sollen also mit Fragen zur Sexualität zu ihren Lehrer*innen gehen – offenbar erinnern sich manche in der Politik nicht daran, wie es ist, jung zu sein.

Weiterlesen →

HOSI Wien für qualitätsvolle Sexualpädagogik – #redmadrüber  

Unmittelbar nach der EuroPride Vienna setzen ÖVP und FPÖ ihre LGBTIQ-feindliche Politik fort: Jetzt soll es ein Totalverbot für professionelle externe Sexualpädagogik an österreichischen Schulen geben. „Eine vollkommen fehlgeleitete Aktion“, meint Claudio Schön, Jugendreferent der HOSI Wien. „Anstatt einfach nur den Verein TeenSTAR auszuschließen, soll in den Schulen nun auch wissenschaftsbasierte und qualitätsvolle Sexualpädagogik verboten werden. Somit soll das Wissen um sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, über eine Hintertüre anscheinend aus dem Schulunterricht verbannt werden, frei nach dem Motto: Wenn keine christlich-fundamentalistischen Inhalte gelehrt werden dürfen, dann darf es auch keine Sexualaufklärung geben. Das trifft gerade LGBTIQ-Jugendliche hart, die ohnehin schon besonders verletzlich sind und eine deutlich höhere Suizidrate haben als andere Jugendliche.“

Weiterlesen →

ÖVP stimmt 2018 gegen EuroPride und will 2019 auf ihr werben

Dienstag, 11. Juni 2019
von Anna Szutt

HOSI Wien lehnt Teilnahme der JVP Wien an der Regenbogenparade ab

Nachdem in den Medien kürzlich bekannt wurde, dass die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien einen Beitrag der JVP Wien an der EuroPride Parade / Regenbogenparade abgelehnt hat, nehmen wir dazu wie folgt Stellung:

Die Regenbogenparade ist seit 1996 eine Demonstration für die Akzeptanz und die Rechte von LGBTIQ-Personen (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, intergeschlechtliche und queere Menschen). Wir freuen uns, dass sich jedes Jahr mehr Menschen daran beteiligen und mit uns für Liebe, Respekt und Menschenrechte auf die Straße gehen. Allerdings gibt es mit ihrer zunehmenden Bedeutung – sie ist heute die größte politische Kundgebung Österreichs – auch Gruppen, die mehr von diesem Prestige angelockt sind als von der Solidarität, bei denen die eigene Profilierung im Vordergrund steht. Weiterlesen →

Videokampagne gegen neue Diskriminierungen: „Wir wollen die Ehe für alle“

Seit 1.1.2019 dürfen laut dem Verfassungsgerichtshof gleichgeschlechtliche Paare in Österreich heiraten. Jedoch beschloss das Innenministerium neue Diskriminierungenum den Zugang bestimmten Menschen zu verwehren. Gleichgeschlechtliche Paare mit nicht „richtiger“ Staatsbürgerschaft dürfen weiterhin nicht heiraten.

Was bedeutet das? Binationale gleichgeschlechtliche Paare beispielsweise, bei denen ein*e Partner*in aus einem Land kommt, in dem die Ehe (noch) nicht geöffnet ist, können in Österreich weiterhin nicht heiraten. Auch wird die Ehe österreichischer Paare, die im Ausland vor dem 1.1.2019 geheiratet haben, nicht anerkannt. Sie müssten wieder heiraten!

Weiterlesen →

Neuer Vorstand der HOSI Wien auf der 40. Generalversammlung gewählt

Montag, 13. Mai 2019
von Anna Szutt

Am vergangenen Samstag, dem 11.5.2019, fand die 40. ordentliche Generalversammlung der HOSI Wien statt. Dabei wurde der alte Vorstand großteils wiedergewählt: Die Mitglieder bestätigten Lui Fidelsberger und Moritz Yvon als Obleute, Paula Gludovatz und Markus Steup als Kassier*innen und Barbara Fröhlich als Schriftführer*in des Vereins. Neu zur Schriftführerin gewählt wurde Jasmin Wimmer, die bisherige Frauensekretärin der HOSI Wien. Der bisherige Schriftführer Michael „Mischa“ Richter stand aus Zeitgründen nicht mehr zur Verfügung und die Generalversammlung dankte ihm für seinen Einsatz. Darüber entschieden sich die Mitglieder für eine grundlegende Reform der Statuten und zur vollständigen Öffnung für Transgender und intergeschlechtliche Menschen. Sie waren schon bisher Teil der HOSI Wien, jetzt übernimmt sie auch Verantwortung als gesellschaftspolitische Interessenvertretung.

Außerdem konnte die HOSI Wien einmal mehr auf ein äußerst erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken, in dem eine Runderneuerung des Vereins angestoßen wurde und dessen Höhepunkte einmal mehr der Regenbogenball und die Regenbogenparade als Teil der Vienna Pride waren. In diesem Jahr steht die Organisation der EuroPride 2019 sowie das 40-Jahre-Jubiläum der Vereinsgründung an.

AIDS-Memorial-Day 2019

Montag, 6. Mai 2019
von Anna Szutt

Ein Festakt für Toleranz, Würde und Liebe

In einer feierlichen Zeremonie beim AIDS Memorial (Kirche Maria Grün im Prater) wird der Menschen mit HIV/AIDS gedacht, die im letzten Jahr verstorben sind. Für jeden Mensch wird eine Rose und ein Gedenkstein niedergelegt. Ein Quiltquadrat des Names Project Wien wird aufgelegt.

Kostenloses Sammeltaxi ab der Aids Hilfe Wien, Maria­hilfer Gürtel 4, 1060 Wien. Bei Interesse bitte bei Barbara Rührer (+43/1/599 37-85, ruehrer@aids-hilfe-wien.at) an­melden.

Für die musikalische Untermalung sorgt das Klezmer-Duo Leon Pollak & Mario Koutev. Im Anschluss an diesen Gedenkakt wird ein Buffet die Gäste stärken.

Datum/Uhrzeit: Montag, 20. Mai 2019 ab 17.30 Uhr
Ort: Kirche Maria Grün, (Wiener Prater), Aspernallee 1, 1020 Wien

Info: http://namesproject.at/pages/aktuell.html

Lesung „Das Privileg Teil II – Mein Leben als Frau“ von Hilde Huber – women only!

Montag, 6. Mai 2019
von Anna Szutt

„Dies ist die spannende Geschichte einer teilweise schmerzhaften Entwicklung, die Hilde Huber hier in der Fortsetzung ihres ersten Buches „Das Privileg“, das noch unter ihrem früheren Namen Hilde Ganahl erschien, erzählt.

Wie viele Umwege sie in Kauf nehmen musste, wird in der Eigenart ihrer Ausdrucksweise drastisch geschildert.

Wie es letzten Endes dazu kam, dass zwei Menschen doch ihr Glück fanden, lesen Sie in diesem zweiten Teil, der den Ersten an Spannung und Turbulenzen noch übertrifft.“

Die Lesung ist ein Event der Lesbengruppe: Women only!

Datum/Uhrzeit: Samstag, 25 Mai 2019, ab 19:30-22 Uhr

Das Gugg öffnet wie immer ab 19 Uhr.

Sei dabei – Freiwillige für EuroPride 2019 gesucht!

Freitag, 3. Mai 2019
von Anna Szutt

Werde Teil unseres Teams und melde dich noch heute als Volunteer für die EuroPride Vienna an! 

Für die EuroPride 2019 suchen wir Freiwillige, die uns bei der Organisation des vielfältigsten und größten LGBTIQ-Events Österreichs unterstützen möchten.
Als Soliband-Verteiler*innen sammelt ihr Spenden für den guten Zweck und seid mitten im Pride-Geschehen, und als Bonus bekommt ihr sogar ein eigens für euch gestaltetes EuroPride 2019 T-Shirt! 

Wir freuen uns auf euch!

Anmeldung hier

Startnummernverlosung zur EuroPride Parade – inkl. Startnummern-Party

Freitag, 26. April 2019
von Anna Szutt

Wer entscheidet über die Aufstellung der Gruppen zur größten Regenbogenparade aller Zeiten mit Teilnehmer*innen aus ganz Europa? Wie immer das Los! Die offizielle Verlosung der Startnummern für alle Teilnehmer*innen der Regenbogenparade findet im Gugg statt. Viel Glück beim Ziehen!

Danach feiern wir gemeinsam in den Pride-Monat hinein! Dabei werden euch einige Special Shots und Cocktails gerührt. Seid gespannt!

Geöffnet hat das Gugg bereits ab 18 Uhr!

Datum/Uhrzeit: Mittwoch, 29 Mai 2019, ab 18 Uhr, Ziehung: ab 19:30 Uhr danach Party
Ort: Gugg, Heumühlgasse 14, 1040 Wien  

Karaoke Night – women only!

Freitag, 26. April 2019
von Anna Szutt

Ja wir tun es schon wieder! Karaoke-Party 3.0 zum Lesbenabend im Gugg! Kommt und singt bis die Ohren bluten! Sylvia und ihr Barteam freuen sich schon auf eure zahlreichen musikalischen Darbietungen! ;)

Datum/Uhrzeit: Mittwoch, 8. Mai 2019, ab 20 Uhr
Ort: Gugg, Heumühlgasse 14, 1040 Wien 

QUEER YOGA

Freitag, 29. März 2019
von Anna Szutt

Wir halten uns fit! Ab Sonntag, den 7. April 2019 findet bei uns wöchentlich QUEER YOGA statt! Kommt vorbei und macht mit! Es ist kostenfrei (auch wenn wir uns über Spenden natürlich freuen).

Angeleitet werdet ihr von Matías. Das Angebot richtet sich an alle LGBTIQs und ihre Freund*innen! Vorkenntnisse braucht ihr keine. Bitte bringt aber bequeme Kleidung und Matten mit (wir können nur begrenzt Matten zur Verfügung stellen).

Eintritt: freie Spende

Datum/Uhrzeit: ab 7. April 2019 jeden Sonntag, 20 Uhr
Ort: Giovannis Room, Gugg, Heumühlgasse 14, 1040 Wien 

Kontakt: yoga@hosiwien.at

HOSI Wien bedauert „verpasste Gelegenheit“ im Fall Marković

Mittwoch, 13. März 2019
von Anna Szutt

Die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien zeigt sich erstaunt, dass Bürgermeister Michael Ludwig dem serbischen Politiker Dragan Marković, genannt „Palma“, eine goldene Plakette überreicht hat: „Gerade im Jahr der EuroPride Vienna, die die Stadt Wien ja bedeutend unterstützt, ist es verwunderlich, dass Herr Marković mit Geschenken bedacht wird. Immerhin ist er der einzige Politiker Serbiens, der wegen seiner lesben- und schwulenfeindlichen Aussagen rechtskräftig verurteilt wurde“, sagt Obmann Moritz Yvon. „Wir fordern daher das Rathaus zu einer Klarstellung auf.“

Weiterlesen →

Bildungsfahrt in die KZ Gedenkstätte Mauthausen

Montag, 11. März 2019
von Anna Szutt

Am Samstag, den 27. April 2019, veranstalten wir wieder eine Bildungsfahrt in die KZ Gedenkstätte Mauthausen. Es wird vor Ort eine Führung durch eines unserer Vereinsmitglieder geben sowie die Möglichkeit sich die Ausstellungen in der Gedenkstätte anzusehen.

Weiterlesen →

HOSI Wien zum Frauentag: Frauen* haben wenig zu feiern

Freitag, 8. März 2019
von Anna Szutt

 „Eigentlich haben Frauen* im Augenblick wenig zu feiern“, so Lui Fidelsberger, Obfrau der HOSI Wien. „Während in Österreich die Regierung fleißig an der Umverteilung von Arm zu Reich arbeitet, was besonders die Situation von Frauen* verschlechtert, und die tatsächliche Ursache für bestehende männliche Gewaltexzesse an Frauen* von der Politik hartnäckig ignoriert wird, müssen Frauen* weltweit gegen einen gewaltigen Backlash ankämpfen.“

„Diskriminierung gibt es in fast allen Bereichen des Lebens. Sei es beim Bewerbungsgespräch, wenn man trotz Verbots nach Kinderplanung gefragt wird, oder im Internet, wo vulgärste Übergriffe zwar strafbar bleiben, deren Veröffentlichung allerdings nicht. Besonders deutlich zeigt sich auch der Gender Pay Gap, der lesbischen Paare doppelt trifft“, erklärt Jasmin Wimmer, Frauensekretärin der HOSI Wien. 

Weiterlesen →

Gratis-Bücher-Brunch

Freitag, 1. März 2019
von Anna Szutt

Wie schon im Titel erwähnt, wird es immer ein kleines feines Gratis-Buffet geben (bei dem auch an Veganer*innen und Personen mit Glutenunverträglichkeit gedacht wird) und viele, viele gratis Bücher.

Mensch kann einfach vor Ort sich gratis am Büffet laben, sowie gemütlich in den vielen, vielen Büchern stöbern. Alle sind willkommen!

Zeit/Ort: jeden Sonntag, 11-15 Uhr im Gugg