Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs

Innenministerin Maria Fekter empfängt Vertreter der HOSI Wien

Innenministerin Maria Fekter im Gespräch mit Christian Högl und Kurt Krickler

Innenministerin Maria Fekter (ÖVP) empfing gestern Nachmittag (30.4.09) zwei Vertreter der Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien zu einem Gespräch, bei dem es in erster Linie um die Eingetragene Partnerschaft für gleichgeschlechtliche Paare ging“, berichtet HOSI-Wien-Obmann Christian Högl.

„Der Gedankenaustausch über dieses Projekt fand in sehr lockerer und entspannter Atmosphäre statt und dauerte sogar deutlich länger als die vorgesehene Stunde“, so Högl weiter. „Wir waren überrascht, dass sich die Ansichten der Ministerin von unseren Forderungen gar nicht so wesentlich unterscheiden. Die ÖVP wird zwar wie erwartet bei der Adoption und Fortpflanzungsmedizin einer Gleichstellung nicht zustimmen, geht aber sonst nicht dogmatisch, sondern durchaus pragmatisch an das Projekt heran. Und so könnte am Ende durchaus ein für Lesben und Schwule befriedigendes Ergebnis herauskommen.“

„Als Zeithorizont für die Verabschiedung des Gesetzes nannte Fekter den kommenden Herbst“, ergänzt HOSI-Wien-Generalsekretär Kurt Krickler. „Auch die Innenministerin hält den 1. 1. 2010 als Termin für das Inkrafttreten der Eingetragenen Partnerschaft für möglich und realistisch.“

HINWEIS: Auf der Website-Abteilung „Wir wollen heiraten!“ der HOSI Wien finden sich ausführliche Hintergrundinformationen sowie ein detaillierter Überblick über die Rechtslage in Europa.

Rückfragehinweis:
Christian Högl, Obmann: Tel. 0699-11 811 038
Kurt Krickler, Generalsekretär: Tel. 0664-57 67 466

| Keine Kommentare
Kategorien: Medienaussendungen | Permalink


Schreibe einen Kommentar