Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs

43. ordentliche Generalversammlung

Donnerstag, 24. August 2023
von Michi Redlich

Was hat sich im vergangenen Vereinsjahr in der HOSI Wien getan und was ist für das kommende Jahr geplant? Wer wird den Verein in der kommenden Periode im geschäftsführenden Vorstand leiten?All diese Fragen beantworten, bzw. wählen wir bei unserer 43.

HOSI Wien erfreut: Gleichbehandlungsanwaltschaft fordert vollen Diskriminierungsschutz

Dienstag, 11. Juli 2023
von Michi Redlich

Jetzt ist die Bundesregierung am Zug, auf ihre Expert*innen zu hören, fordert Obfrau Ann-Sophie Otte Die Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien begrüßt die Forderung der Gleichbehandlungsanwaltschaft nach einem vollen Diskriminierungsschutz für Lesben, Schwule, Bisexuelle, transgender, intergeschlechtliche und queere (LGBTIQ-)Menschen, das sogenannte

Konversionstherapien: Schutz muss für alle LGBTIQ-Menschen gelten

Mittwoch, 14. Juni 2023
von Michi Redlich

HOSI Wien und Queer Base stellen sich strikt gegen das heute, Mittwoch, medial diskutierte Modell der ÖVP, das keinen Schutz für trans, intergeschlechtliche und queere Menschen vorsieht. “Dass ausgerechnet trans und intergeschlechtliche Menschen nicht vor Quacksalbern und Pseudotherapien geschützt werden

#SchutzFürAlle

Sonntag, 11. Juni 2023
von Anso Otte

Wir fordern den vollen Diskriminierungsschutz für die LGBTIQ-Community! Die Rechtsschutzlücken beim Diskriminierungsschutz müssen endlich geschlossen werden! Wir fordern ein bundesweit einheitliches Gleichbehandlungsgesetz, das die Schutzgründe sexuelle Orientierung und Geschlecht, insbesondere Geschlechtsidentität, Geschlechtsmerkmale und Geschlechtsausdruck, in vollem Umfang berücksichtigt. 

Anmeldestart für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen für die Vienna Pride 2023

Mittwoch, 19. April 2023
von Michi Redlich

Die Vienna Pride, die vom 01. bis 18. Juni 2023 stattfindet, sowie die Regenbogenparade, die bereits zum 27. Mal über die Ringstraße zieht und zu 100% ehrenamtlich organisiert wird, wären nicht möglich ohne die vielen fleißigen Helfer*innen. Damit die Projekte