Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs


Archiv

Hinweis

Zur Recherche der umfangreichen Tätigkeiten der HOSI Wien kann die komplette Website nach Stichworten durchsucht werden. Dazu einfach Suchbegriff(e) in das nebenstehende Feld „Volltextsuche“ eingeben.



Hier haben wir Informationen zu verschiedenen – inzwischen gleichsam als historisch zu bezeichnenden – Aktivitäten zusammengestellt:

Der Kampf der HOSI Wien gegen § 209 StGB siehe hier.

Sieg gegen ÖVP-Abgeordneten Walter Tancsits
2007 errangen wir einen historischen Sieg in einem Ehrenbeleidigungsprozess, den der damalige ÖVP-Abgeordnete Walter Tancsits gegen die HOSI Wien, ihren Obmann Christian Högl und ihren Generalsekretär Kurt Krickler angestrengt hatte. Alles Nähere dazu auf unserer eigens zu diesem Verfahren erstellten Website-Abteilung „S.O.S. Meinungsfreiheit“.

Aktionismus siehe hier.

Widerstand gegen Schwarz-Blau-Orange
No Coalion with Racism – siehe dazu auch die folgenden Medienaussendungen der HOSI Wien:
vom 16. Juni 2000,
vom 30. Jänner 2001,
vom 21. Jänner 2002,
vom 7. Februar 2005 und
vom 7. Februar 2006
sowie in diesem Zusammenhang Besuch bei den drei von den EU-14 eingesetzten Weisen in Heidelberg im Jahr 2000 – HOSI-Wien-Vertreter Kurt Krickler führte damals eine NGO-Delegation an und berichtete den drei Weisen über die Menschenrechtsverletzungen, denen Homosexuelle in Österreich ausgesetzt waren.

Jörg Haiders Outing als Homosexueller
durch die tageszeitung (Berlin) im März 2000 siehe hier.

An dieser Stelle findet sich ein Bildbericht über das Fest anlässlich des 25. Geburtstags der HOSI Wien im Wiener Rathaus am 29. Oktober 2004. Der Bericht enthält auch eine Kurzübersicht über die Arbeit des ersten Vierteljahrhunderts. Siehe dazu auch diese Fotogalerie: