Il Homodore di Hosisterella

Ein Stück in der Tradition der Commedia dell’Arte 

Selten genug kommt es vor, dass bei dem Versuch, theatrales Neuland zu erforschen, einer hochprofessionellen Gauklertruppe von Anfang an alles glückt und eine Produktion ungeheuren Ausmaßes schon im Vorfeld absehbar wird. Doch diesmal war es wieder soweit! Mit Il Homodore di Hosisterella erklommen die HOSIsters die höchsten Gipfel der Terra incognita der Commedia dell’arte. Gesichert durch ein hochelastisches Band unvergleichlicher Gesangs- und Schauspielkunst ebneten die ProtagonistInnen der Gugg’schen Haustruppe dem staunenden Publikum einen leicht beschreitbaren Pfad in die Höhen allabendlicher Unterhaltung.

Fotos: digitalimage.at