Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs

„Lesben- und Schwulenehe“: Österreich jetzt auch von Tschechien überholt

In Tschechien wurde die Eingetragene PartnerInnenschaft eingeführt.

Heute, 16.12.05, vormittag hat das tschechische Parlament mit großer Mehrheit (86 gegen 54 Stimmen) das Gesetz über die Eingetragene PartnerInnenschaft verabschiedet. „Wir gratulieren unserem Nachbarland zu diesem Schritt“, erklärt Kurt Krickler, Generalsekretär der HOSI Wien und Vorstandsmitglied des europäischen Lesben- und Schwulenverbands ILGA-Europa.

„Nach Slowenien hat nunmehr mit Tschechien ein zweites ehemaliges Ostblockland in Sachen Gleichstellung von Lesben und Schwulen im Bereich des Partnerschaftsrechts Österreich überholt.“

Die Liste der Länder in Europa, in denen gleichgeschlechtliche Paare heiraten bzw. ihre PartnerInnenschaft eintragen lassen können, wird immer länger – in alphabetischer Reihenfolge: Andorra, Belgien, Dänemark (inkl. Grönland, nicht jedoch Färöer), Deutschland, Finnland, Frankreich, Island, Luxemburg Niederlande, Norwegen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechien und Vereinigtes Königreich.
Ausführliche Hintergrundinformationen hier.

| Keine Kommentare
Kategorien: Medienaussendungen | Schlagwörter: | Permalink


Schreibe einen Kommentar