Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs


Bernhard Durst

gest. 29. März 1995

Bernhard DurstBernhard tauchte Anfang 1993 in der HOSI auf und brachte frischen Wind und Tatendrang mit; er gründete im HOSI-Zentrum das „posiHIVe Café“ – gemeinsam mit Gottfried und Erich –, das seit seiner Eröffnung am 15. Juni 1993 im Sinne Bernhards weitergeführt wird. Des weiteren erfand er für die Lambda-Nachrichten die Rubrik „Leserbriefe, die nicht erschienen sind“, die er jedoch nur kurz betreuen sollte.
Kurz vor seinem Tod widmete er sich noch der Idee eines „Lighthouse“ für Wien. Leider sollte er für die Verwirklichung dieses Projektes nicht mehr die Zeit und Energie haben.

Bernhard war einer, der auch schon vor seinem Engagement in der HOSI schwule Aktivitäten in Wien setzte und in manchen Bereichen (etwa: schwullesbische Filme in Wien zu zeigen) Pionierarbeit geleistet hatte. Seiner eigenen Krankheit gegenüber legte er eine bewundernswerte unsentimentale Kompromißlosigkeit und abgeklärte Konsequenz an den Tag.