Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs

AIDS-Memorial-Quilt: Ausstellung und Werkstatt auf der AIDS2010

Das NAMES PROJECT Wien wird die Welt-AIDS-Konferenz „AIDS2010“, die vom 18. bis 23. Juli in Wien stattfinden wird, mit einer Ausstellung und Werkstatt zum AIDS-Memorial-Quilt bereichern. Dieses Projekt „QuiltFactory – The AIDS 2010 Memorial Quilt“ wird im sogenannten „Global Village“ untergebracht sein, jenem Teil der AIDS-Konferenz, der allgemein – und kostenfrei – zugänglich ist und in dem Selbsthilfegruppen aus aller Welt ihre Projekte und Anliegen präsentieren.

In der Quilt-Werkstatt werden Erinnerungstücher nach dem Vorbild des amerikanischen „NAMES Project AIDS Memorial Quilt“ hergestellt. Mit diesen Gedenktüchern wird an Menschen erinnert, die an den Folgen von HIV/AIDS verstorben sind. LebensgefährtInnen, Angehörige und FreundInnen haben dadurch die Möglichkeit, das Andenken an die geliebten Verstorbenen aufrechtzuerhalten. Durch das Erstellen der Tücher wird Trauer in schöpferische Energie umgewandelt; die Tücher selbst sind ein lebendiges Zeugnis der Liebe und des Stolzes.

Alle können mitmachen

Alle können bei der QuiltFactory mitmachen und ein Erinnerungstuch für einen an HIV/AIDS verstorbenen Menschen herstellen, den man in liebevoller Erinnerung hat und dem man dadurch ein bleibendes „Denkmal“ setzt. Interessierte, die Zeit und Lust haben, in der Quilt-Werkstatt mitzuhelfen, sind jederzeit herzlich willkommen. Es wird ersucht, vorab auch via E-Mail an office@namesproject.at Bescheid zu geben. Nähere Infos zur QuiltFactory finden sich auf dem Website des NAMES PROJECT Wien, einer Arbeitsgruppe der Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien.

HINWEIS: Informationen über das vielfältige Angebot und Programm im Global Village finden sich auf dem Konferenz-Website (www.aids2010.org). Das Global Village befindet sich in der Halle A der Messe Wien (U2-Station Messe–Prater). Öffnungszeiten: Sonntag, 18. Juli, 18–21.30 Uhr, Montag, 19. Juli, bis Donnerstag, 22. Juli, 8.30–20.30 Uhr, und Freitag, 23. Juli, 8.30–12 Uhr.

Rückfragehinweis:
Friedl Nussbaumer, Tel.: 0699/1260 8377
Brigitte Zika-Holoubek, Tel.: 02955/70 597 + 0664/165 94 03

| Keine Kommentare
Kategorien: Medienaussendungen | Schlagwörter: | Permalink


Schreibe einen Kommentar