Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs

VfGH-Präsidentin Bierlein: „Es geht um ein selbstbestimmtes Leben.“ – Exklusiv-Interview mit LAMBDA

Freitag, 18. Jänner 2019
von Anna Szutt

„Möglicherweise war der Gesetzgeber erleichtert, dass wir ihm diese Entscheidung über die Öffnung der Ehe abgenommen haben“, meint die oberste Verfassungsrichterin im Interview mit Lambda, der Zeitschrift der Homosexuellen Initiative (HOSI) Wien. Der noch größere Schritt sei vom VfGH jedoch „schon früher, nämlich mit der Entscheidung zur Fremdkindadoption“ gesetzt worden: „Da ging es schon um echtes Familienleben für Regenbogenfamilien“.

Zum noch immer fehlenden Diskriminierungsschutz von Lesben, Schwulen und Bisexuellen sagt Bierlein: „Ich verstehe, dass dieser Wunsch besteht. Das ist legitim.“ Sie führt jedoch aus, dass sich LGBTI-Personen auf den VfGH verlassen können: „Aber sowohl unsere Bundesverfassung als auch Pragraph 283 Strafgesetzbuch sehen mit ihren Bestimmungen unter anderem den Schutz vor Diskriminierung wegen sexueller Ausrichtung vor. Dazu kommen unsere Rechtssprechung sowie die EGMR-Judikatur […].“

Die erste Frau an der Spitze des VfGH bezieht klar Stellung für Toleranz und findet es „schwer nachvollziehbar“, dass „international eigenartigerweise eine Art ‚Backlash‘ spürbar wird, wo oft ein konservativer politischer Wille durchschlägt, die Frauen wieder verstärkt ‚an den Herd‘ zu binden.“ Bierlein erklärt: „Am Ende ging und geht es mir persönlich immer um die – auch finanzielle – Unabhängigkeit sowie um ein selbstbestimmtes Leben.“

Lambda-Chefredakteur Fabian Wingert weist auf die große Symbolik des Interviews hin: „Einst mussten Lesben, Schwule, Bisexuelle vor Gerichten Angst haben. Dass uns heute Frau Präsidentin Bierlein für ein Gespräch zur Verfügung steht, ist ein Meilenstein in der LGBTIQ-Geschichte in Österreich.“ Damit geben uns Richter*innen zu Beginn des EuroPride-Jahres 2019 gleich zweimal Grund zur Freude, erklärt Wingert: „Erst gestern wurde wieder ein Fall bekannt, in dem ein ehemaliger Polizist erst zum EuGH gehen musste, um eine Entschädigung zu erhalten für das Unrecht, das ihm die Republik einst angetan hat.“

Das Interview erscheint heute, Freitag, exklusiv in Lambda. Die Zeitschrift liegt im Café Gugg und anderen Orten der LGBTIQ-Community auf und ist online unter http://1nk.io/vR6V zu finden, eine postalische Zusendung ist auf Anfrage möglich.

HOSI Wien sucht Buchhalter*in

Dienstag, 18. Dezember 2018
von Andreas Stefani

Für Januar bis Juli 2019 suchen wir eine*n Buchhalter*in, der/die uns auch in unserem Café und Vereinszentrum als Kellner*in und Mithilfe bei der Verwaltung zur Hand geht.

Wir bieten eine Anstellung für 20 Stunden an 4-5 Tagen pro Woche. Die kollektivvertragliche Entlohnung beträgt € 800,-/Monat (brutto und aufgerundet; plus Urlaubs-/Weihnachtsgeld sowie Trinkgeld beim Kellnern). Bei entsprechender Qualifikation und Leistung ist eine Überzahlung möglich. 

Du bist verlässlich, einsatzfreudig, eigenständig, belastbar, kommunikativ und hast bereits Erfahrung in Buchhaltung und Gastronomie? Dann bewirb dich bei uns!

Bewerbungen (inkl. Lebenslauf) bis 31.12.18 an: andreas.stefani@hosiwien.at

Großdemo gegen Schwarz-Blau

Dienstag, 11. Dezember 2018
von Anna Szutt

Eine unmenschliche Asylpolitik, Ignoranz bis hin zu offener Ablehnung gegenüber LGBTIQ-Personen, Kürzungen bei den Ärmeren und Schwächsten in unserer Gesellschaft, eine Unterminierung unserer demokratischen Kultur und eine Außenpolitik, die Brücken einreißt, anstatt sie zu bauen – das ist die Bilanz nach einem Jahr Schwarz-blau.

Wir sind Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*- und Intersex*-Personen und solidarische Heteros. Wir werden ein Zeichen gegen die schwarz-blaue Politik setzen: Am 15.12. wird zur Großdemonstration gegen die schwarz-blaue Regierung aufgerufen. Wir bilden gemeinsam einen Regenbogen-Block sagen laut und klar: Unser Österreich steht für Vielfalt und Akzeptanz! Gemeinsam werden wir auf die Straße gehen und Sichtbarkeit schaffen, denn eines muss Kurz und Strache klar werden: Unsere Farben strahlen heller!

Treffpunkt: Samstag, 15.12. um 14:00 Uhr Ecke Bürgerspitalg./Chr.-Broda-Platz

Lambda 1/2019 ist da!

Freitag, 18. Jänner 2019
von David

Heute erscheint die neue Lambda Ausgabe mit dem Schwerpunkt „Diskriminierungsschutz“!

Freut euch u.a. auf: VfGH-Präsidentin Brigitte Bierlein, ‚Ausgesprochen!‘ und die ‚Gay Cops Austria‘, Statements zur neuen AK-Studie, Chansonnier Tim Fischer, Juristisches zu Ehe/EP, den Welt-Aids-Tag 2018, u.v.m.

Die Chefredaktion bedankt sich von ganzem Herzen bei allen, die hinter den Kulissen mit Leidenschaft zu diesem Heft beigetragen haben.

Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen!

Die Lambda liegt in den bekannten Wiener Lokalitäten auf, wurde an unsere Abonennt*innen versandt und kann hier digital bezogen werden.

Im Gugg ist wieder Vollbetrieb!

Wir sind wieder zurück! Ab heute haben wir wieder dienstags bis freitags von 19-24 Uhr für euch geöffnet:

Di offen für alle: Plaudern, Spielen, Kultur, Diskussion, ….
Mi Lesbenabend – women only!
Do Queer Youth Café – BIS 29 JAHRE!
bereits ab 17:30: Coming Out-Treff – bis 19 J.
Fr Café offen für alle
ab 21:00 zusätzlich: Tanzabend Resis.danse

sowie fallweise montags und samstags Veranstaltungen!

Bis bald! Euer Gugg- und HOSI-Wien-Team