Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1. Lesben- und Schwulenverband Österreichs

Gugg-Sommerpause

Freitag, 27. Juli 2018
von Anna Szutt

Über die Sommermonate Juli und August bleibt das Gugg an einigen Tagen zu. Auch das Büro ist vom 28. Juli bis einschließlich 12. August 2018 geschlossen. Alle Schließtage könnt ihr im unseren online-Kalender einsehen.

HOSI Wien sucht Kellner*in

Mittwoch, 18. Juli 2018
von Andreas Stefani

Für unser Café und Vereinszentrum Gugg suchen wir ab September 2018 eine*n Kellner*in mit Inkasso für den Barbetrieb, vorwiegend für den Betrieb am Dienstag, Freitag und Samstag, jeweils ca. 19-01 Uhr. Weiterlesen →

Resis.danse-Sommertanzabend

Mittwoch, 18. Juli 2018
von Anna Szutt

Tanzen, Cocktails schlürfen und einfach den Sommer genießen…

Women only!

Datum/Uhrzeit: Freitag, 20. Juli & 24. August 2018, 20-01 Uhr
Ort: Gugg, Heumühlgasse 14, 1040 Wien

Neugestaltung LAMBDA

Freitag, 6. Juli 2018
von Tarik Yilmazarslan

Liebe LAMBDA-Leser*innen und Interessierte,

ihr habt euch vielleicht gefragt, warum bisher keine weitere LAMBDA-Ausgabe erschienen ist? Wir haben uns dazu entschieden unser Vereinsmagazin neu zu gestalten und eure Meinung und Ideen einzubringen. Ein LAMBDA-Magazin für euch und mit euch! Deswegen brauchen wir eure Hilfe und Unterstützung. Bitte nehmt euch für den Fragebogen ein bis zwei Minuten Zeit und schreibt uns was ihr gerne an den bisherigen LAMBDA-Nachrichten neu hättet. Welche Inhalte wären euch wichtig? Würdet ihr vielleicht sogar gerne mitarbeiten? Wir freuen uns auf euer Feedback!

Weiterlesen →

Endlich! Recht auf drittes Geschlecht in Urkunden durch VfGH bestätigt

Freitag, 29. Juni 2018
von Anna Szutt

Der Verfassungsgerichtshof hat heute in seinem Erkenntnis festgestellt, dass der bisher zwingend männliche oder weibliche Geschlechtseintrag in Dokumenten für intergeschlechtliche Menschen nicht menschenrechtskonform und daher für diese nicht länger verpflichtend ist. Wörtlich heißt es im Erkenntnis: „Art. 8 EMRK räumt daher Personen mit einer Variante der Geschlechtsentwicklung gegenüber männlich oder weiblich das verfassungsgesetzlich gewährleistete Recht ein, dass auf das Geschlecht abstellende Regelungen ihre Variante der Geschlechtsentwicklung als eigenständige geschlechtliche Identität anerkennen, und schützt insbesondere Menschen mit alternativer Geschlechtsidentität vor einer fremdbestimmten Geschlechtszuweisung.“ Die Prüfung des Personenstandsgesetzes erfolgte aufgrund der Beschwerde von Intersex-Aktivist* Alex Jürgen* und Anwalt Helmut Graupner. Weiterlesen →